Neue Workshops: Recherche im Lokaljournalismus

Wir produzieren eine neue Workshop-Reihe rund um Recherche im Lokaljournalismus. Großartige Dozentinnen und Dozenten erklären in diesen Weiterbildungen Themen, die häufig zu kurz kommen im Lokaljournalismus.
von Pia Siber
In Kooperation mit dem Netzwerk CORRECTIV.Lokal und der Alfred Toepfer Stiftung veröffentlichen wir regelmäßig neue kostenlose Workshops. Die Themen sind vielfältig und gliedern sich in vier Bereiche:
Die ersten beiden Workshops sind bereits online. Frederik Richter, Wirtschaftsjournalist bei CORRECTIV, erklärt im Online-Workshop “Bilanzen richtig lesen”, wie man aus Bilanzen Geschichten entwickelt. Und Niklas Jordan zeigt im Online-Workshop “Satellitendaten finden, verstehen und auswerten”, wie Journalistinnen und Journalisten die Daten von Satelliten für ihre Berichterstattung nutzen können.
 


Frederik Richter
Bilanzen richtig lesen


Der Workshop führt in die Grundzüge einer Bilanz ein und gibt Tipps, wie sich Journalistinnen- und journalisten auf Pressekonferenzen so vorbereiten können, dass sie die PR von Konzernen vor Ort durchschauen. CORRECTIV-Journalist Frederik Richter ist auf Korruption und Betrug spezialisierter Wirtschaftsjournalist. Er erklärt, worauf man beim Lesen von Bilanzen achten sollte und wie man betrügerische Firmen und Unternehmensskandale frühzeitig erkennt.


DIREKT ZUM WORKSHOP



Niklas Jordan
Satellitendaten finden, verstehen und auswerten

Satellitenbilder sind mächtige Werkzeuge zur Entdeckung und Analyse unserer Umwelt. Es gibt ein großes Potenzial, diese Daten stärker zu nutzen. Sie können beispielsweise beim Monitoring von Waldbränden, Überschwemmungen, landwirtschaftlichen Veränderungen oder auch Bauarbeiten helfen. Im Workshop lernst du neben theoretischen Grundlagen vor allem anhand praktischer Beispiele, wie du im Alltag diese Daten finden, verstehen und auswerten kann.


DIREKT ZUM WORKSHOP


 

Weitere Workshops in den nächsten Monaten

In den kommenden Workshops werden zahlreiche spannende Themen behandelt. Unter anderem zeigt die Investigativjournalistin Pascale Müller, wie Journalistinnen und Journalisten für ihre eigene Sicherheit sorgen können und ihre Quellen schützen. Dieses Thema findet man bisher selten in der journalistischen Aus- und Weiterbildung in Deutschland, obwohl es besonders relevant ist.

Daniel Drepper, Chefredakteur von "Ippen Investigativ", spricht über die Grundlagen der investigativen Recherche: Wie finde ich Geschichten? Wie spreche ich potenzielle Quellen an? Wie behalte ich den Fokus? Und Arne Semsrott von “Frag den Staat” klärt Fragen zum Informationsfreiheitsgesetz, Auskunftsanfragen und anderen Möglichkeiten, ungehobene Aktenschätze zu finden.
Du möchtest Artikel wie diesen auch per Mail bekommen oder das Neuste auf Twitter, Facebook und Instagram erfahren?

Diese Workshop-Reihe entsteht aus den Aufnahmen von Webinaren des Netzwerks CORRECTIV.Lokal. Dort finden einmal im Monat kostenlose Webinare für die Mitglieder statt. Diese Webinare werden aufgezeichnet und anschließend als Workshops auf der Reporterfabrik veröffentlicht. Wer im Lokaljournalismus arbeitet und live bei den Webinaren dabei sein möchte, findet alle zukünftigen Termine auf dieser Webseite.
Das Netzwerk CORRECTIV.Lokal ist ein Zusammenschluss aus Hunderten Lokaljournalistinnen und -journalisten und stößt Recherchen in Themenfeldern an, die eine nationale Bedeutung haben und gleichzeitig vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger relevant sind.